Sie sind hier: Aktuell > Neuigkeiten Detail

Neuigkeiten

Medienerziehung im pädagogischen Alltag vs. Jugendmedienschutz

Mittwoch, 19 Juni, 2019
Der gesetzliche Jugendmedienschutz soll Kinder und Jugendliche vor schädlichen Einflüssen der Medien bewahren. Für viele Eltern und Fachkräfte ist der Jugendmedienschutz jedoch ein unsicheres Terrain: Gesetze und Regeln allein geben keine absolute Sicherheit. So reagieren sie mit übertriebener Vorsicht oder einer Laissez-Faire-Haltung auf die Mediennutzung der Kinder. Beides wird der Lebenswelt Heranwachsender nicht gerecht.

Wesentliche Inhalte:
- Institutionen des Jugendmedienschutzes und Umsetzung der gesetzlichen Regelungen – Altersfreigaben, -empfehlungen und -einstufungen
- Schutz- und Filtersysteme für einen effektiven Jugendmedienschutz
- Risikodimensionen der Mediennutzung Jugendlicher und Möglichkeiten der Prävention
- Modelle, Typologien und Muster medienerzieherischen Handelns


Für Fachkräfte der frühkindlichen Bildung:
Termin: 22.-23.10.2019
Stundenumfang: 16
Sem.Nr. 39-9

Für Fachkräfte, die mit älteren Kindern und Jugendlichen arbeiten:
Termin: 04.-05.11.2019
Stundenumfang: 16
Sem.Nr. 39-8


Kontakt

BITS 21 im fjs e.V.
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 2786 295
Telefax: +49 30 2790 126

Kontakt aufnehmen