Sie sind hier: Fachprofile > Medienbildung

Fachprofil Medienbildung "light"

Berufsbegleitende Qualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten und Bibliotheken

Um den Förderzeitraum bis zum 30. Juni 2019 optimal auszuschöpfen, bietet BITS 21 einmalig eine kompakte Version der bewährten berufsbegleitenden Fortbildung Medienbildung an.

Unter dem Titel Fachprofil Medienbildung „light“ erwartet die Teilnehmenden in drei Modulen die zielstrebige Verbindung von Theorie und Praxis sowie die Entwicklung konkreter Angebote für den (Bildungs-)Alltag in der Kita.
Das Fachprofil Medienbildung "light" ermöglicht die Stärkung der eigenen Fähigkeiten und Methoden im Umgang mit den digitalen Medienwelten sowie Fachwissen und Methoden für eine altersangemessene und in den Bildungsalltag von 3 bis 7-jährigen Kindern integrierte Medienbildung.

Themenfelder

Im Rahmen von 3 dreitägigen Präsenzmodulen, der Planung, Durchführung und Auswertung eines medienpädagogischen Praxisprojektes und eines eintägigen Kolloquiums werden die medienpädagogische und die Medienkompetenz der Teilnehmenden gestärkt.

Umfang: 100 Fortbildungsstunden
  • Modul 1 | Medienkindheit & Medienpädagogik
  • Modul 2 | Projektideen & Praxiswerkstatt
  • Modul 3 | Digital Devices, Tüfteln & Jugendmedienschutz
  • Abschlusskolloquium | Vorstellung des medienpädagogischen Praxisprojekts sowie Reflexion und Fachgespräch

Termine

Sem. Nr. 870-34

Modul 1 | 13.-15.02.2019

ACHTUNG: Terminverschiebung: bedingt durch den neuen Feiertag (08.03.) in Berlin, verschiebt sich das 2. Modul auf Di, 05.03. - Do, 07.03.2019

Modul 2 | [05.]-07.03.2019

Modul 3 | 10.-12.04.2019

Kolloquium | 27.06.2019

Förderung und Kosten

Das berufsbegleitende Fachprofil Medienbildung "light" ist in das Projekt "Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte" eingebunden, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Landes Berlin gefördert wird.

Aufgrund der derzeitigen Förderung ist die Teilnahme an der Qualifizierung mit einem Eigenbeitrag von 50,00 Euro möglich. In diesem Betrag sind Seminar- und Arbeitsmaterialien sowie die Versorgung mit Getränken enthalten. Nicht eingeschlossen sind Fahrtkosten sowie die Mittagsverpflegung während der Seminartage.

Anmeldung

Weitere Informationen entnehmen Sie bitten dem Informationsflyer im Downloadbereich in der rechten Randspalte.

Gern nehmen wir Ihre Anmeldung telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular bereits jetzt entgegen.




Fachprofil Medienbildung

Berufsbegleitende Qualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten und Bibliotheken

Das Fachprofil unterstützt bei der Gestaltung der frühkindlichen Medienbildung in Kitas und Bibliotheken. Es bietet umfangreiche Angebote zur Stärkung der eigenen Kompetenzen im Umgang mit den digitalen Medienwelten sowie Fachwissen und Methoden für eine altersangemessene und in den Bildungsalltag integrierte Medienbildung.
In der Verbindung von Theorie und Praxis setzen sich die Teilnehmenden mit pädagogischen Fragestellungen auseinander, erkennen die Bildungspotenziale von Medien und führen selbst Praxisprojekte durch.

Themenfelder der Fortbildung

  • Medienbildung und die Entwicklung von Medienkompetenz im Kindesalter
  • Kompetenzen zur Nutzung digitaler Medien im pädagogischen Alltag, Lernen und Arbeiten im Netz, Bausteine für die konkrete Praxis
  • Medienerziehung und Medienbildung im pädagogischen Alltag & die Zusammenarbeit mit Eltern und Familien
  • Kinder- und Jugendmedienschutz sowie rechtliche Rahmenbedingungen der Medienprojektarbeit
  • Entwicklung, Realisierung und Auswertung medienpädagogischer Projekte in Kindertagesstätten und Bibliotheken
Das Fachprofil Medienbildung wird seit 2006 erfolgreich durchgeführt.

Umfang und Abschluss

Das Fachprofil Medienbildung umfasst insgesamt 180 Stunden. Eingeschlossen sind Selbstlernabschnitte, Praxisaufgaben sowie ein eigenes medienpädagogisches Projekt, das von allen Teilnehmenden durchgeführt und dokumentiert wird. Die Fortbildung schließt mit einem Kolloquium ab. Alle Teilnehmenden erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat und Ihr Portfolio aller Lernmaterialien und Seminarergebnisse.

Die sieben zweitägigen Präsenzmodule finden i.d.R. ein Mal monatlich donnerstags und freitags in der Zeit von 09.00 bis 16.00 Uhr statt.

Lernen im Netz

Jeder Seminargruppe steht eine Arbeits- und Lernplattform im Internet zur Verfügung, auf der zusätzliche Materialien, die Unterlagen für das Selbststudium und Studienaufgaben abrufbar sind. Sie können die Teilnahme am Fortbildungsgang Ihrem individuellen Zeit- und Lernrhythmus anpassen und dabei die Vorteile des Lernens mit den digitalen Medien nutzen.

Kosten

Das berufsbegleitende Fachprofil ist in das Projekt "Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte" eingebunden, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie Landes Berlin gefördert wird. Aufgrund der derzeitigen ESF-Förderung ist die Teilnahme an der Qualifizierung mit einem Eigenbeitrag von 215,00€ möglich. In diesem Betrag sind umfangreiche Seminar- und Arbeitsmaterialien sowie die Versorgung mit Getränken enthalten. Nicht eingeschlossen sind Fahrtkosten sowie die Mittagsverpflegung während der Seminartage.

Termine und Anmeldung

Derzeit ist kein neuer Durchgang vom Fachprofil Medienbildung geplant.

Wir bieten jedoch als verkürzte Variante das Fachprofil Medienbildung "light" an. Informationen finden Sie am Anfang dieser Seite.

Download

Aktuelle Informationen und Termine zum Fachprofil Medienbildung "light". Bitte beachten Sie die Terminverschiebung beim 2. Modul auf 05.-07.03.2019

Download

Anmeldeunterlagen für das Fachprofil Medienbildung "light" 2019

Förderer

Das Projekt „Berufliche Weiterbildung für sozialpädagogische Fachkräfte“ wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin gefördert sowie durch jugendnetz-berlin.de unterstützt.
Europäischer Sozialfonds
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie